Loading

Mentalcoaching


Mentalcoaching

 

In den letzten Jahren hat das Wissen um die Wichtigkeit von mentalen Faktoren in Zusammenhang mit Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und Erfolg allgemein stark zugenommen.

Nicht nur im Wettkampfsport wird Mentalcoaching um Sportler zu ihren Höchstleistungen zu führen eingesetzt. Auch immer mehr MusikerInnen erkennen, welchen Stellenwert mentale Stärke für ihren Beruf hat.

MusikerInnen leiden unter ständigem Druck, Leistung zeigen zu müssen und keine Fehler machen zu dürfen. Immer mehr ausgezeichnet ausgebildete MusikerInnen kämpfen um immer weniger freie Stellen auf dem Musikmarkt. Daraus kann abgeleitet werden, dass der mentale Aspekt, neben den musikalischen Fertigkeiten an Bedeutung gewinnt.

 

 

Was ist Mentalcoaching?

Bei einem Mentalcoaching beschäftigt man sich mit seinem Mentalzustand – d.h. mit seinen Gedanken. Der Mensch denkt in Wörtern und Bildern im Kopf. Diese Wörter und Bilder des Menschen gilt es, zu positivieren. Denn sie sind verantwortlich für die Gefühle und das daraus resultierende Verhalten. Durch bewusste Gedankenlenkung können Emotionen vermieden bzw. hervorgerufen werden. Es existiert also eine funktionale Abhängigkeit zwischen Gedanken und Gefühlen. Durch ein ausreichendes Wiederholen von entsprechenden Gedanken ist eine nachhaltige Veränderung der Gefühle und dadurch der eigenen Verhaltensweisen möglich.

In einem Mentalcoaching lernt der Kunde seine Gedanken, mittels verschiedener auf ihn persönlich abgestimmter Techniken, bewusst und zielgerichtet zu lenken. Tägliches Denken an das, was man gerne sein möchte, oder wie man gerne empfinden und fühlen möchte, führt allmählich zu einer positiven Gefühlslage.